Beispielbeitrag

Aug 21, 2017 | Uncategorized |

Food Fotografie für Hotels und Gastronomie oder Hoteliers und Gastronomen

Fotos mit Biß.

Fotogene Speisen und Getränke

Nicht nur der Koch arrangiert seine Gerichte kunstvoll, auch der professionelle Food-Stylist schafft stimmungsvolle Bilder, die Appetit auf mehr machen. Unter dem Schlagwort #foodporn findet man im Netz zahlreiche Fotografien, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Und so gelingen zeitlose, ästhetisch ansprechende Food-Fotos für den Instagram-Account und die Speisekarte:

 

1. Nehmen Sie sich Zeit.

Nehmen Sie sich Zeit für die Vorbereitung und überlegen Sie sich eine Philosophie, die zum Lebensmittel und zu Ihrem Unternehmen passt. Soll das Ambiente modern und hip sein, oder eher urig und rustikal?

2. Konzentrieren Sie sich auf den Aufbau des Sets.

Was soll auf dem Food-Bild zu sehen sein? Im Mittelpunkt steht freilich die Speise oder das Getränk. Aber auch das Drumherum ist wichtig. In der Fotografie spricht man daher von „unterstützenden Gegenständen“, wie zum Beispiel Servietten, Früchte, Eiswürfel, Cocktailschirmchen oder Stößel. Aber Vorsicht: Weniger ist mehr.

3. Beschäftigen Sie sich mit der Bildgestaltung.

Nach der Anordnung sollten Sie sich mit der Bildgestaltung beschäftigen. Bestimmen Sie das Format und den Betrachtungswinkel. Arbeiten Sie mit Tiefenschärfe. Der Kontrast vor einem unscharfen Hintergrund sorgt beim Betrachter für hohe Aufmerksamkeit. Grundsätzlich ist eine Nachbearbeitung mit Photoshop oder Lightroom möglich.

4. Das Bild soll Appetit machen.

Klar, das Bild soll Appetit auf mehr machen. Aber wie genau kommt der Betrachter auf den Geschmack? Hier ist Ihre Kreativität und Ihr ästhetisches Feingefühl gefragt. Bringen Sie Licht ins Dunkel. Oder „verfinstern“ Sie das Helle. Je nach Produkt, Stimmung und Jahreszeit. Hübschen Sie die Produkte auf. Achten Sie zum Beispiel darauf, dass die Gläser bei Erfrischungsgetränken leicht beschlagen sind und sorgen Sie für eine herrliche Bierschaumkrone.

5. Ohne gute Fotos geht es nicht:

Ob auf der Webseite, in den Sozialen Netzwerken oder in der Speisekarte: Gastronomen und Hoteliers sollten auf atmosphärisch dichte und ansprechende Fotografien niemals verzichten. Denn Food-Fotos sind immer ein Blickfang und ein perfekter Appetitanreger.

[yop_poll id="1"]

Aktuelle Beiträge

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.